SBVH-Logo-Certified-Member-2019.png

+41 79 466 88 64

hyp lounge 

junkerngasse 43

3011 bern

bettina bigler

dipl. hypnosetherapeutin omni / ngh

spezialistin Schmerztherapie

spezialistin HypnoKids®

expertin HypnoSport®

zertifiziert in Simpson Protocol®

zertifiziert in Soul & Parts Therapie

zertifiziert in Confidence Masterclass

wirksamkeit

Endlich erwacht die moderne Hypnosetherapie auch hierzulande aus dem Dornröschenschlaf. Dank ihrer Natürlichkeit und Effektivität erfreut sie sich einer immer grösseren Beliebtheit. 

Ein neuer Trend?

 

 

Nein! Joseph Wolpe, selbst Psychiater, Psychotherapeut und Pionier der Verhaltenstherapie, haben wir es zu verdanken, dass es zu aussagekräftigen Studienauswertungen gekommen ist

Er war offen, interessiert und selbstkritisch genug, um seine therapeutische Arbeit 1964 in den Vergleich zu stellen mit der Psychoanalyse nach Sigmund Freud und der modernen Hypnosetherapie:

Psychoanalyse:  38% Genesung bei durchschnittlich 600 Sitzungen

Verhaltenstherapie: 72% Genesung bei durchschnittlich 22 Sitzungen

Hypnosetherapie: 93% Genesung bei durchschnittlich 6 Sitzungen

Auffallend dabei ist die negative Korrelation vom Prozentsatz der genesenen Probanden zur Anzahl der hierfür notwendigen Sitzungen. Sie wirkt auf den ersten Blick geradezu paradox. Wenn allerdings eine Therapiemethode auf ihre Effektivität und ihre Effizienz erfolgsorientiert geprüft wird, dann sind die stärksten und aussagekräftigsten Kriterien diese:

  • steigende/hohe Erfolgsquote

  • geringe Anzahl Sitzungen

  • breites Spektrum therapierbarer Krankheiten und Symptome

ergebnisse weitgehend unbekannt

In den darauffolgenden Jahren  folgten viele spezifische Studien, um die Wirksamkeit der Hypnosetherapie abermals zu überprüfen und auszuwerten. Sie zeigten die gleichen Verhältnisse auf. 

Die Ergebnisse wurden im "The Psychotherapy Journal of the American Psychiatric Association" publiziert und fanden erst Jahrzehnte später den Weg an die Öffentlichkeit durch einen Beitrag im "American Health Magazine".

gegenwind

warum aber sind die so deutlich überholten Methoden hierzulande und heute immer noch federführend? Warum lehnen viele Therapeuten die Hypnosetherapie absichtlich oder auch mange

 besseren Wissens immer noch kategorisch ab. Weshalb lehnen die Krankenkassen die Übernahme der um so vieles geringeren Kosten ab? Was steht im Vordergrund, wenn nicht die Gesundheit und nachhaltige Genesung des Menschen?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!...